Trauer verstehen

Ist das normal? • Darf ich so etwas denken? • Bin ich jetzt verrückt geworden? • Wann hört das auf? • Wie soll ich mich verhalten? • Was ist jetzt dran?

In der Trauer begegnen Ihnen manche Unsicherheiten. Langsam tasten Sie sich vor, was (wieder) möglich ist oder wem sie sich anvertrauen können. Vielleicht ist bei Ihnen auch ein Interesse geweckt worden, mehr zu erfahren, zu verstehen, zu wissen.

Aeternitas e.V. bietet mit ihrer Plattform www.gute-trauer.de hilfreiche Informationen für Trauernde und Begleitende an.
Bei Interesse können Sie verschiedene Themen einer Vortragsreihe kostenfrei einsehen.

Trauermodelle

Im Bereich der Trauerforschung haben sich unterschiedlichen Modelle und Ansätze entwickelt.
Hier finden Sie eine Auswahl bekannter VertreterInnen:

Ruthmarijke SmedingWilliam Worden • Verena KastChris PaulRoland KachlerMargaret Stroebe & Henk Schut Monika MüllerMechthild Schroeter-RupieperJorgos Canacakis • u.a.

(Religions-) Pädagogisches Material

Bücher, Filme, Handreichungen und Praktisches wie den sogenannten Trauerkoffer finden Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte und Kolleg·innen im Pastoralen Dienst im Religionspädagogischen Institut in Weingarten, sowie im Kreismedienzentrum in Ravensburg. Die Mitarbeiter·innen vor Ort freuen sich über Ihr Interesse und beraten gerne.

Hilfreiches im Trauerfall für Schulleitungen, Krisenteams, Mitarbeitende in der Schulpastoral und im Religionsunterricht gibt es bei der Hauptabteilung IX Schulen - Bereich Schulpastoral:
Arbeitshilfen und Orientierungsrahmen für Schulen - in Zeiten von Corona und evtl. Kontaktsperren
Krisenseelsorge in der Schule - Krisenplan, Praxishilfen, Trauerfeiern und mehr als Download